Trainingslager Saison 2017 / 2018

Von Freitag bis Sonntag (01.-03.09.) fuhren wir mit der Mannschaft ins Trainingslager nach Duisburg. Ziel war es, die leicht veränderte Truppe noch näher zusammen zu bringen und uns auf die kommende Saison in der Sonderklasse vorzubereiten.

Am Freitag starteten wir zum Einstieg mit einem kleinen Turnier auf dem Kleinfeld der DJH. Nach dem Abendessen schauten wir uns Ausschnitte vom rulebreaker an. Das Zitat von Michael Jordan ("Ich habe in meiner Karriere mehr als 9000 Würfe verfehlt. Ich habe beinahe 300 Spiele verloren. 26 mal wurde mir der entscheidende Wurf anvertraut und ich habe nicht getroffen. Ich bin immer und immer wieder in meinem Leben gescheitert. Und das ist der Grund, warum ich gewinne.") konnten wir super auf die letzte Saison anwenden. In der Hinrunde hatten wir einige Lerneffekte und konnten so eine immer bessere Mannschaft werden. Im Hinspiel verloren wir z.B. mit 2:12 gegen Sölde, im Rückspiel war es nur noch ein knappes 2:4!

 

Am Samstag ging es dann nach dem Frühstück von 10-12 Uhr auf den Sportplatz. Wir trainierten eine neue Taktik, die wir nun zu unserer Waffe machen wollen. Es wurde viel probiert, verbessert und gespielt. Dabei waren alle Kids sehr engagiert und haben eine Menge mitgenommen. Nach dem Mittagessen wurden die besten Szenen des ersten Trainings gezeigt und analysiert, um Fehler und gut ausgespielte Situationen zu veranschaulichen. Im zweiten Training von 15-17 Uhr haben wir mehrere Spielformen gespielt und zum Abschluss mit den Begleitern Christian und Oliver ein großes Turnier gespielt. Nach dem Abendessen wurde der Quizchampion ausgespielt und auf Wunsch der Mannschaft Ninja Warrior Germany geschaut.

 

Am Sonntag gingen wir nach dem Frühstück nochmals auf das Kleinfeld der DJH und ließen eine sehr gelungene Mannschaftsfahrt ausklingen. Alles in allem können wir also sehr zufrieden sein! Wir haben uns als Team sehr gut präsentiert und sind noch enger zusammengerückt. Auf dem Sportplatz konnten wir eine neue Taktik einstudieren, die uns in den kommenden Monaten sehr helfen kann. Ein großes Danke geht nochmal an Christian und Oliver, die uns bei der Fahrt hervorragend unterstützt haben. Ohne euch hätte es nur halb so viel Spaß gemacht!