Trainingslager Soest 31.08.-02.09.2018

Bereits am Freitag Nachmittag begann unser Trainingslager bei der DJH Soest. Nach der ersten kleinen Besprechung hieß es erstmal Zimmer einrichten und Betten beziehen. Direkt im Anschluss gingen wir für eine Stunde auf den Platz und trainierten in kleinen Spielformen das Zusammenspiel mit wenigen Ballkontakten. Nach dem Abendessen rundete das Spiel „Schlag das Team“, welches das Zimmer 122 für sich entscheiden konnte, einen schönen ersten Tag ab.

 

Am Samstag wurde um 8 Uhr gefrühstückt, ehe wir über unsere Saisonziele als Mannschaft und die kommenden Trainingseinheiten gesprochen haben. Von 10-12 Uhr stand dann Einheit 2 auf dem Programm, in der wir neben dem Innenseitstoß auch den frontalen Kopfball trainiert haben.

Nach dem anschließenden Mittagessen wurden die Freundschaftsspiele gegen Herdecke-Ende U13 (9:0) und Westfalia Herne U12 (2:2) analysiert und sowohl positive als auch negative Dinge angesprochen. Alle Kinder haben sich super eingebracht!

Von 15-17:30 Uhr ging es dann zum dritten und letzten Mal auf den Platz. Diesmal widmeten wir uns der Ballan- und Mitnahme verbunden mit Einwürfen. In der letzten Stunde spielten wir zum Abschluss mit allen Kindern, Trainern und Betreuern ein großes Turnier aus.

Nach dem Duschen hatten wir unseren Grillabend und spielten eine Runde Tischtennis oder haben uns gegenseitig lustige Geschichten erzählt. Gegen 20:30 Uhr gingen wir wieder in unseren Tagungsraum und spielten den Quizchampion aus, ehe wir einige Urkunden verteilten. Es wurde das ruhigste & ordentlichste Zimmer, das am besten gemachte Bett, die hilfsbereitesten Spieler, die Sieger des Quizchampions und „Schlag das Team“ und die zwei besten Trainingsleistungen ausgezeichnet.

Am Sonntag nach dem Frühstück haben wir unsere Zimmer aufgeräumt und anschließend ein wenig Youtube geschaut. Um 11 Uhr ging es dann wieder nach Hause.

 

Alles in allem war es ein sehr gelungenes Trainingslager! Wir hatten jede Menge Spaß miteinander, haben in den Trainingseinheiten (auch wenn der Platz nicht im besten Zustand war) und in der Videoanalyse viel dazugelernt und konnten als Team noch mehr zusammenwachsen. Ein großes Dankeschön geht auch nochmal an Christian und Joschi, die uns während des Wochenendes super unterstützt und zu einem gelungenen Trainingslager beigetragen haben!